„Ausflug“ – die Red Corridor Gallery bei Fulda

Neue Ausstellung und Einladung zum „Ausflug“

Das Künstlerpaar Joanna Skurska und Leszek Skurski eröffnete soeben die Ausstellung „Ausflug“ in ihrer Galerie auf dem Land. Vor zwei Jahren verlegten sie ihre Red Corridor Gallery aus Fuldas Innenstadt nach Künzell-Dirlos. Die Künstler gehen viel auf Messen und sind nicht so sehr auf Laufkundschaft in Fulda angewiesen.

„Ausflug“ – der Titel der neuen Schau ist natürlich interpretierbar. Er soll zur Landpartie nach Dirlos anstiften und zum ersten Mal machen jetzt einige Besucher auch einen Abstecher hierher. Zugleich verweist er auf Streifzüge des Paars in neue künstlerische Gebiete. Und so ganz nebenbei fragt die Ausstellung noch, ob Flüchtlinge eigentlich Ausflüge machen?

Von Leszek kennt man seine riesigen weißen Tableaus, in denen kleine dunkle Figuren wie eingefroren bei undeutlichen Aktivitäten wirken. Die Titel, etwa „Provokation“ oder „Aufarbeitung“, können politisch aber auch psychologisch gemeint sein, sie legen Spuren für eigene Assoziationen der Betrachter. Natürlich fallen sofort einige, pastellfarbige grüne und blaue Bilder auf, die ansonsten die gleichen Motive wie seine monochromen Arbeiten zeigen: Aus der Bahn geworfene oder alltägliche Menschen. Löst sich jetzt der Maler von den starken Schwarz-Weiß-Kontrasten und begibt sich fröhlich ins Bunte? Leszek lacht bei dieser Frage, kramt im Lager herum und holt ein farbenfrohes, abstrahiertes Werk aus früheren Jahren hervor. „Ich habe seit den 2000er-Jahren stark mit der Farbe gekämpft und in den Bildern immer mehr reduziert“, erklärt er. Jetzt kehrt er wieder behutsam zurück zu ihr.

Joanna ist mit ihren Kleiderobjekten aus Draht bekannt geworden, die auch schon von Models präsentiert wurden. In der Ausstellung zeigt sie „Flyer“, fliegende Drahtgebilde, die so wirken, als könne man sie im Wind greifen; eine Besucherin springt herum und versucht es. Weiterlesen